Spurenemlemente und Vitamin E bei ADHS

ADHS und freie Radikale
Türkische Wissenschaftler untersuchten bei 53 Kindern mit ADHS die Serumkonzentrationen von Selen, Kupfer, Zink und Vitamin E und verglichen die gemessenen Werte mit denen von 53 gesunden Kindern. Das Durchschnittsalter der ADHS-Kinder lag bei 9,6 Jahren. Die Serumkonzentrationen von Selen, Zink, Kupfer und Vitamin E waren in der ADHS-Gruppe signifikant niedriger als bei den gesunden Kindern. Möglicherweise könnte also bei ADHS auch eine Schädigung durch freie Radikale eine Rolle spielen. Aus diesem Grund sollte der Zusammenhang zwischen Spurenelementen, antioxidativem System und freien Radikalen bei ADHS untersucht werden.

Referenz:
Ersan, Etem Erdal et al.: Research of some trace elements and E vitamin levels in some children with attention deficit disorder with hyperactivity. HealthMed. 2013, Vol. 7 Issue 5, p1533-1537.5p. 4 Charts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.