Die Bedeutung von Blei für Kinder

In einem Fachartikel, der in einer australischen Fachzeitung für Hausärzte publiziert wurde, ging es um die Bedeutung von Blei bei Kindern und Erwachsenen. Kinder sind gegenüber einer möglichen Bleivergiftung sehr viel empfänglicher als Erwachsene. Das ist teilweise dadurch zu erklären, dass sie Blei viermal besser absorbieren als Erwachsene und sie auch vermehrt bleihaltigem Staub ausgesetzt sind. Typischerweise erreichen die Bleispiegel bei Kindern nach 1,5 bis 2 Jahren eine Spitzenkonzentration. Blei und Eisen werden über denselben Transporter durch die Darmwand geleitet. Bei einem Eisenmangel transportiert der Metalltransporter vermehrt Blei.

Bei Kindern kann Blei zu erheblichen Störungen der Hirnentwicklung führen; besonders hervorzuheben sind hier eine Verminderung der Intelligenz und Verhaltensstörungen wie ADHS. Erhöhte Bleikonzentrationen sind auch mit einer höheren Rate an kriminellem und gewalttätigem Verhalten assoziiert.

Referenz:
Donald Howarth: Lead exposure. Implications for general practice. Australian Family Physician Vol. 41, NO.5, May 2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.