ADHS und Ernährung

Anfang Januar 2012 wurde in der renommierten Fachzeitschrift „Pediatrics“ ein Übersichtsartikel zum Thema ADHS und Ernährung publiziert. Die Autoren des Artikels kommen zu dem Schluss, dass Eisen und Zink bei Patienten mit bekannten Defiziten supplementiert werden sollte. Außerdem könnten Omega-3-Fettsäuren probiert werden. Wesentlich sei die Schulung von Eltern und Kindern bezüglich einer gesunden Ernährung.

Referenz:
J. Gordon Millichap, MD and Michelle M. Yee, CPNP: The diet factor in attention-deficit/ hyperactivity disorder; published online January 9, 2012

 

VN:F [1.9.20_1166]
Rating: 9.7/10 (3 votes cast)
VN:F [1.9.20_1166]
Rating: +3 (from 3 votes)
ADHS und Ernährung, 9.7 out of 10 based on 3 ratings

Ein Gedanke zu „ADHS und Ernährung

  1. Hallo zusammen,

    der Artikel ist zwar schon älter, aber ich bin soeben auf diesen gestoßen, als ich nach ADHS und Ernährung gesucht habe. Seit längerem bin ich auf der Suche nach wirklich guten Informationen zu diesem Thema. Dass Eisen und Zink bei ADHSlern ersetzt werden sollte ist mir neu. Aber ich werde es gleich einmal ausprobieren :).
    Auch das mit den guten Omega-3-Fettsäuren lese ich hier zum ersten mal, auch das wird ausprobiert :).

    Vielen Dank und allen ein besinnliches Fest

    Gruß
    Ute

    VA:F [1.9.20_1166]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)
    VA:F [1.9.20_1166]
    Rating: 0 (from 0 votes)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.